Über Jörg Dauscher

Foto courtesy of Phil Dera, www.phildera.net

 

Jörg Dauscher lebt und arbeitet seit 1996 in Berlin. Er wurde 1975 geboren und wuchs im fränkischen Weißenburg auf. Jörg Dauscher schreibt Reisereportagen und Berichte. Bislang hat er fünf Bücher veröffentlicht:

Nach Albanien. Bericht einer Reise (2. Auflage 2009)
Der Sommer in K. Erzählung aus einem russischen Dorf (2010)
Die Invasion der Träume. Versuch über Berlin (2012)

Albanische Episoden. Eine Reise (2018)

111 Gründe, Georgien zu lieben. (2019)

Nachrichten und Nachfragen immer gerne an joerg@ideenhandlung.de

Jörg Dauscher wird vertreten durch die Literaturagentur Brinkmann.

facebook

instagram

 

 

Werdegang:

Kastaniensammler (8)
Wochenzeitungsausträger (14)
Fabrikarbeiter (Sanipa, Badmöbel, 15)
Einkaufswägenzusammenschieber (wegrationalisiert durch diese Pfandsysteme)
Stadtgärtner (16)
Supermarktpackkraft (17)
Erntehelfer (Neuseeland, 17)
Farmarbeiter (Neuseeland, 18)
Nachhilfelehrer (18)
Gärtner (Baumschule König, 19)

Behindertenpfleger (Zivildienst, 19)
Schaufelradladerfahrer (Winterdienst, Berlin, 20)
Fabrikarbeiter (Schwan-Stabilo: diese orangefarbenen Fineliner!)
Wissenschaftliche Hilfskraft (Germanistik FU Berlin)
Tutor (FU Berlin)
Redenschreibergehilfe (Daimler-Chrysler)
Weinverkäufer
Texter und Konzepter (Töchter+Söhne)
PR-Agent (Hamburg, Hill&Knowlton)
Kommunikationsberater (brot+salz, ideenhandlung)
Übersetzer (Le Monde Diplomatique, David Frawley)
Verleger (der eigenen Bücher)
Vorleser (Lesungen)
Dozent (kreatives Schreiben, Universität Tirana)
Weinhändler
Redenschreiber (Edenspiekermann, Bosch)
Eventveranstalter („Die alkoholische Lesung“)
Dozent (Kommunikationsstrategie)
Tourenveranstalter (Georgien)

Texter (Waald Berlin)
Barkraft und Sommelier (Restaurant Zum Mond, Berlin)
Barista (Bar Kaffeepur, Berlin)

Koch, Winzergehilfe, Blogger, Monteur, Reiseschriftsteller

Journalist für die “Welt”

Reiseleiter für Engeler Reisen und Carpe Diem Magazin

(Im Grunde ist Jörg Dauscher immer Kastaniensammler geblieben.)